• Achtsamkeits-Tipps

    Achtsamkeits-Tipp Nr.5

    Die 3-Minuten-Übung Diese kleine Meditation kannst du ganz leicht in deinen Alltag integrieren. Halte dafür Heute ein paar Minuten inne bei dem, was du gerade tust, sei es auf der Arbeit oder im Haushalt. Nimm eine aufrechte Haltung ein.Schließe deine Augen und nimm ganz bewusst wahr, was du fühlst:Wie fühlt sich dein Körper an?Welche emotionale Empfindung ist gerade jetzt am stärksten? Was hörst du? Beschränke dich ganz bewusst, in diesen 3 Minuten, auf deine Wahrnehmung, ohne zu bewerten oder etwas verändern zu wollen. Es geht darum, dich für einen bewussten Moment zu erden und ins Hier & Jetzt zurück zu holen.

  • Achtsamkeits-Tipps

    Achtsamkeits-Tipp Nr.4

    Dein Tagebuch ist gefragt Manchmal verlieren wir im Alltags-Stress den Kontakt zu unserer eigenen inneren Wahrheiten und vergessen einen guten Geistesblitz bzw. eine Eingebung von Oben schnell wieder. Ich muss sagen, dass ich deshalb ein wirklich großer Fan davon bin, stets „Stift & Papier“ zur Hand zu haben – und in jeder Handtasche: 1. Käufe oder suche dir einen (oder mehrere) guten, vielleicht sogar einen teuren Stift, nur für dich. 2. Nimm dir die Zeit, zu überlegen, ob du dir lieber einen Notiz-Block, einen College-Block oder ein wunderschönes Schreibheft besorgen möchtest – oder alles für verschiedene Gelegenheiten. 3. Wenn du deine wunderbaren „Zutaten“ zusammen gesammelt hast, dann mache dich ans…

  • Achtsamkeits-Tipps,  Affirmationen,  Philosophie

    Meine Schutz-Affirmation

    Der spirituelle Schutz ist eine Routine, die wir uns alle antrainieren sollten.Wenn du bereit bist, daran zu glauben, dass du ein energetisches Wesen in einem menschlichen Körper bist, dann ist es auch deine Aufgabe, deine energetische Hygiene nicht zu vernachlässigen. Ich nutze dazu gerne meine Affirmation, während ich mich selbst in einer blauen Energie-Blase visualisiere, während die violette Flamme zu meinen Füßen einen Kreis bilded oder direkt unter dem Bett lodert, wenn ich liege: Liebe Ur-Liebe-Licht-Quelle, lieber Gott,gereinigt und geschützt sei mein energetischer Raum. Gelöst sind alle karmischen und nicht-karmischen Verstrickungen zu allen inkarnierten und nicht-inkarnierten Wesenheiten und zu allen Energie-Systemen, in alle Richtungen des Seins, insofern sie nicht meinem…

  • Achtsamkeits-Tipps

    Achtsamkeits-Tipp Nr.2

    Body-Scan Manchmal verlieren wir im Alltags-Stress den Kontakt zu unserem Körper. Umso wichtiger ist es, die Verbindung immer wieder bewusst zu suchen: 1. Lege dich lang ausgestreckt auf eine Matte, auf Sofa oder ins Bett. Schließe die Augen und atme ein paar mal bewusst durch. 2. Nun gehts du dazu über, deinen Körper wahrzunehmen. Beginne bei den Zehen und gehe gedanklich bei jedem Atemzug ein bisschen höher. 3. Der Reihe nach erspürst du so jedes einzelne Körperteil und spürst hinein, wie es sich jetzt gerade anfühlt. Lasse dich für diesen Moment voll und ganz darauf ein, hier bei dir und mit dir selbst im Frieden zu sein.

  • Achtsamkeits-Tipps

    Achtsamkeits-Tipp Nr.1

    Der Schweige-Tag Es kann sehr erfrischend auf den Geist wirken, ganz bewusst zu schweigen. Nimm dir für Heute vor, eine Stunde oder vielleicht den ganzen Tag nicht zu sprechen. Dafür ist natürlich ein „freier Tag“ gut geeignet, wobei du gegebenenfalls dein Umfeld einweihen solltest, um Missverständnisse und Irritationen zu vermeiden. In dieser Blase aus Schweigen und Ruhe wirst du bald merken, dass sich auch in deinem Inneren das Meer aus Worten langsam zur Ruhe kommen wird. Öffne deine Wahrnehmung für all die anderen Sinnes-Eindrücke jenseits der Worte. Diese kleine Achtsamkeitsübung wird dir sicherlich dabei helfen, dein Leben noch viel bewusster wahrzunehmen und voll zu genießen.