Transformation – meine Reise zu mir selbst

Ich bin Jahrgang 1986, in Hamburg geboren und als erstes Kind in einer Gastronomen-Familie aufgewachsen.
Viele Jahre habe ich gedacht, mit mir wäre „Etwas“ nicht in Ordnung, weil ich sensibel, emphatisch und gefühlsorientiert war, wohingegen der Rest meiner Familie eher leistungsorientiert oder vergnügungssüchtig war.

Oftmals war ich verzweifelt und fühlte mich nicht wahrgenommen, wertgeschätzt oder geliebt. Eine deprimierende Grundstimmung gestaltete meinen Alltag von Jahr zu Jahr eher ins Negative.

Bereits im Alter von sieben Jahren habe ich die ersten philosofischen Fragen mit mir alleine klären müssen. Zum Arbeiten mit dem Autogenen Training kam ich mit 10 Jahren. Später auf dem Gymnasium habe ich mich begeistert mich Psychologie, Philosophie und der Geschichte der Menschheit befasst.

Ich war ziemlich orientierungslos und teilweise tieft verzweifelt, dass ich so alleine mit meinen Problemen und Gefühlen war.
Eine unglückliche Beziehung folgte auf die Andere, da ich nicht in der Lage war achtsam auf meine Gefühle und Bedürfnisse zu achten und stehst versucht habe es „Allen Anderen“ recht zu machen oder aber in die Offensive, den Angriff zu gehen, wenn meine Grenzen wieder einmal überschritten wurden.

Einen Kurs in Narzissmus lehrte mich das Leben…

„Das hat doch alles keinen Sinn“, war zu dem Zeitpunkt mein häufigster Gedanke. Und ich machte keine Pläne für die Zukunft mehr, sondern lebte in den Tag hinein und arbeitete neben der Schule, um meine Freizeitaktivitäten bezahlen zu können. 2006 machte ich mein Abitur, lernte meinen heutigen Exmann kennen und orientierte mein Leben wieder in Richtung Gastronomie, gründete eine Familie und wurde erwachsen.

Zwischen 2009 und 2017 habe ich meine 4 Kinder empfangen und habe verschiedene essentielle Erfahrungen mit Bindungsdynamiken, der zwischenmenschlichen Liebe und Partnerschaft nachholen können. Auch wenn diese Erfahrungen oftmals schmerzhaft waren, durfte ich emotional nachreifen und einen Sinn in meinem Leben finden.

Seit einiger Zeit lebe ich alleine mit meiner wilden Rasselbande von drei Jungen und einem Mädchen in einem kleinen Dorf, in Schleswig-Holstein.

Ich beschäftige mich jetzt seit zwei Jahrzehnten mit
der Psychologie des Menschen, der Spiritualität, sowie Grenzwissenschaften und persönlicher Weiterentwicklung.

Meinen Plan, das Studium der menschlichen Psychologie an einer Universität zu erlernen, habe ich stehts vor mir her geschoben.
Stattdessen habe meine Lehren aus dem autodidaktischen Studien vielerlei psychologischer Richtungen, aus Büchern, Vorträgen, sowie Online-Kursen und eigenen Erfahrungen mit spirituellen Heilern bezogen.

Seit 2010 habe ich mich in schwierigen Lebensfragen von einer erfahrenen „Geistheilerin“ begleiten lassen und dabei viele Steine von meinen Schultern oder meiner Seele abtragen können. Ein gutes Gefühl!

Was die Menschen machen und warum sie es machen, wie sie es machen, das hat mich schon immer fasziniert. Und so hat mir das Leben immer weitere Lektionen bereitgestellt, um zu verstehen, „wie die Leute ticken“.

Seit 2019 biete ich selbst Beratungen und spirituelle Unterstützung an.
Ich lege Karten und bringe damit den Vibe des Universums ins Sichtbare,
um auch anderen Menschen zu helfen, ihr Leben noch intensiver und liebevoller zu gestalten und daran zu wachsen, was das Leben ihnen dazu anbietet. „Der Weg ist das Ziel“ und ich helfe die Straßenkarte zu lesen.

Möchtest Du auch noch näher zu dir Selbst finden?

Dann komm doch mit in eine wunderbare Zukunft!

Lass Dich inspirieren, um Dein Leben noch viel intensiver,
möglichst achtsam, glücklicher und bewusster neu zu gestalten.

Du bist Hauptdarsteller, Autor und Regisseur deines Lebens!

Alles Liebe, Deine Sabrina

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...